Verbunden bleiben auf kleinem Raum

Stay at Home! Das ist die Devise.

Perfekte Voraussetzungen, um sich jetzt einmal zu überlegen wie Du und Dein Partner einander auf kleinstem Raum nah sein und Qualitätszeit verbringen könnt. Zum Beispiel, indem Ihr Rituale in Eurem Alltag einbindet.

Rituale der Verbundenheit 

Etwas, das in unserer sonst so „heiß gelaufenen“ Alltagswelt schwer zu installieren ist. Doch es braucht diese Rituale, damit mein liebster Mensch und ich uns im Sturm der Themen und Aufgaben nicht aus den Augen verlieren. Denn verliere ich meinen Partner aus den Augen, geht es ganz schnell wieder um mich und meine Vorstellung von dem, was von mir erwartet wird.

Vor das reale Bild und die Kenntnis der Bedürfnisse des Liebsten/der Liebsten schieben sich alte Glaubenssätze und Übertragungen. So droht eine lebendige Beziehung zwischen zwei Menschen zu einer Beziehung zwischen mir, meinen Beziehungserfahrungen und den daraus resultierenden Schlussfolgerungen und Gefühlen zu werden. Aber das ist kein echter Kontakt auf dem Liebe gedeihen und sich das Miteinander entwickeln kann.

Es gilt das Herz offen für das Sosein des anderen und seine/ihre Bedürfnisse zu halten – im Kontakt zu bleiben. Und dafür braucht es zuerst offene Augen, Zeit und Freude aneinander!

Also: Welches Ritual würde zu Euch passen? Und wie könntet Ihr es mit in die Zeit nach der Isolation tragen? Schon eine Idee?

 

PRAXIS FÜR

GESTALT- UND PAAR­THERAPIE

SARAH SCHUMANN

Vor dem Bardowicker Tore 5
21339 Lüneburg
Tel 0163 - 3349773
info@therapie-schumann.de

Copyright © Sarah Schumann - alle Rechte vorbehalten | Webdesign von IW